SIMPLIFIED TECHNICAL ENGLISH – SCHREIB ES BESSER UND EINFACHER

 

Simple Technical English (STE) ist ein Sprachkonzept, das für Industrie und Wissenschaft entwickelt wurde. Ziel ist es, die Lesbarkeit und Verständlichkeit komplexer Inhalte zu verbessern. STE wird häufig für technische Dokumentationen wie Bedienungs- und Wartungs-anleitungen, technische Spezifikationen oder Normen verwendet. Mit Hilfe dieses Sprachkonzepts werden Informationen strukturiert und zielgruppengerecht aufbereitet.

Das Simple Technical English hat ein begrenztes Vokabular, eine strenge Grammatik und eine klare Syntax. Damit reduziert man den aktiven verwendeten Wortschatz und vermeidet komplexe Satzstrukturen. Zusätzliche Richtlinien sorgen dafür, dass Begriffe und Formulierungen in allen Texten einheitlich verwendet werden. 

 

Dieses Sprachkonzept wird vor allem in Branchen verwendet, in denen es auf präzise Kommunikation ankommt, wie

  • Luft- und Raumfahrt: Es hilft, Missverständnisse zu vermeiden und die Sicherheit zu erhöhen.
  • Verteidigung und Rüstung: STE macht komplexe Informationen für Wartungspersonal und Bediener verständlicher.
  • Automobilindustrie: Hersteller und Zulieferer nutzen STE, um Handbücher, Reparaturanleitungen und technische Dokumentationen zu erstellen.
  • Eisenbahn- und Schienenverkehr: In der Bahnindustrie hilft STE, klare Anweisungen für Wartung und Betrieb zu geben.
  • Industrielle Fertigung: Mit STE werden technische Dokumente standardisiert.
  • Elektronik und Telekommunikation: STE vereinfacht Benutzerhandbücher und Installationsanleitungen.


 

Kontrollierte Sprache


Das Simplified Technical English zählt zu den kontrollierten Sprachen. Eine kontrollierte Sprache ist eine natürliche Sprache wie Deutsch oder Englisch, die nach bestimmten Regeln eingeschränkt wird. Ziel ist es, technische Dokumentationen und Handbücher verständlicher zu machen, Dokumentationsabläufe effizienter zu gestalten und Übersetzungen zu vereinfachen. Dabei werden Fachwörter, Wortschatz, Sprachstil, Grammatik und Satzbau festgelegt oder eingeschränkt. Prüfsoftware überwacht die Einhaltung der Regeln und unterstützen Autoren beim Schreiben. 

 

Diese Regelwerke können so eingeschränkt sein, dass sie zuverlässig automatisch verarbeitet werden können, aber immer noch genügend Elemente natürlicher Sprache enthalten, um für Menschen problemlos verständlich zu sein.

 

Die Entwicklung kontrollierter Sprachen begann bereits in den 1930er und 1970er Jahren mit Ansätzen wie Basic English und Caterpillar Fundamental English. Der Durchbruch kam jedoch 1986 mit dem Sprachstandard Simplified Technical English (STE) und der dazugehörigen Spezifikation ASD-STE100. Die aktuelle Version (Ausgabe 6) wurde im Januar 2013 veröffentlicht.

 

 

Die Grundlagen von STE

 

In der technischen Dokumentation ist eine klare und prägnante Sprache für eine effektive Kommunikation unerlässlich. Das Simplified Technical English (STE) bietet eine Lösung, indem es eine Reihe von Regeln und Richtlinien zur Vereinfachung der in technischen Dokumenten verwendeten Sprache bereitstellt.. 

Wendet man die Richtlinien an, lässts ich sicherstellen, dass technische Dokumente von einem breiten Publikum verstanden werden. Im Folgenden erläutern wir die fünf Grundprinzipien des Simplified Technical English und zeigen, wie sich damit klare und prägnante technische Dokumente erstellen lassen.

 

 

1. Standardisiertes Vokabular

Ein wesentliches Prinzip von Simplified Technical English ist die Verwendung eines standardisierten Vokabulars. Dieses Vokabular besteht aus einer begrenzten und vordefinierten Anzahl zulässiger Wörter, die dem Zielpublikum vertraut sind. Durch die Vermeidung von Fachjargon und mehrdeutigen Begriffen oder Formulierungen wird sichergestellt, dass die Botschaften korrekt übermittelt werden.

 

 

2. Einfacher Satzbau

Komplexe Sätze mit mehreren Nebensätzen sind für die Leser:innen schwer zu verstehen. Stattdessen sollten kurze, aussagekräftige Sätze formuliert werden, die jeweils nur einen Gedanken vermitteln. Das erhöht die Verständlichkeit und verringert die Gefahr von Fehlinterpretationen.

 

 

3. Korrekte Grammatik und Syntax

Korrekte Grammatik und Syntax spielen eine entscheidende Rolle bei der Erstellung verständlicher technischer Dokumente. STE legt verwendet klare und einfache grammatikalische Regeln, wie die Übereinstimmung von Subjekt und Verb und konsistente Verbformen. Darüber hinaus trägt die Vermeidung des Passivs und die Verwendung des Aktivs dazu bei, die Leser:innen bei der Stange zu halten und gewährleistet einen direkten und prägnanten Schreibstil.

 

 

4. Einheitliche Terminologie

Konsistenz ist das A und O bei technischen Dokumentationen. Das bedeutet, dass immer das gleiche Wort oder der gleiche Satz verwendet wird, um ein bestimmtes Konzept oder eine Komponente zu beschreiben. Synonyme oder alternative Begriffe, die den Leser irritieren könnten, sind zu vermeiden. Eine einheitliche Terminologie fördert das Verständnis und hilft den Leser:innen, sich in komplexen technischen Informationen zurechtzufinden.

 

 

5. Präzise und unmissverständlich schreiben

Mehrdeutigkeiten können zu Missverständnissen und Fehlinterpretationen führen, die ggf. schwerwiegende Folgen haben können. Deshalb fordert das Simplified Technical English eine klare und eindeutige Sprache, um Handlungen, Verfahren und Anforderungen zu beschreiben. Dazu werden klare Anweisungen formuliert, die keinen Interpretationsspielraum lassen.

 

 

Fazit

Durch die Verwendung eines standardisierten Vokabulars, einfacher Satzstrukturen, klarer Grammatik und Syntax, konsistenter Terminologie sowie präziser und eindeutiger Formulierungen können technische Dokumente erstellt werden, die vom Zielpublikum leicht verstanden werden. Wenn diese Grundsätze befolgt werden, können technische Dokumente zu einem leistungsfähigen Werkzeug für eine effektive Kommunikation werden.

 

 

STE in der Praxis

 

Ein Beispiel für die Anwendung von STE sind Sicherheitshinweise in technischen Handbüchern.

 

Dieser Hinweis

 

DAS IN DIESEM MOTOR VERWENDETE SYNTHETISCHE SCHMIERÖL ENTHÄLT ADDITIVE, DIE BEI LÄNGEREM HAUTKONTAKT DURCH ABSORPTION GIFTIG SEIN KÖNNEN.

 

wird mit STE wie folgt formuliert:

  • HAUTKONTAKT VERMEIDEN! 
  • DAS ÖL IST GIFTIG. 
  • ES KANN ÜBER DIE HAUT IN DEN KÖRPER GELANGEN.

 

Das Beispiel zeigt, wie die Norm funktioniert: Nicht nur die Sprache ändert sich, sondern auch der Informationsgehalt. Die Informationen müssen ohne störenden Overhead und zielgruppengerecht an den Anwender kommuniziert werden. 

 

Die erste Variante spricht von synthetischem Schmieröl, Additiven und Absorption und enthält Formulierungen wie längerer Hautkontakt oder kann giftig sein. Im Gegensatz dazu beschreibt die STE-Variante einfach und klar, was der Anwender wirklich wissen muss:

  • Achten Sie darauf, dass die Haut nicht mit dem Öl in Kontakt kommt
  • Das Öl ist giftig
  • Berühren sich Haut und Öl, kann es zu Verletzungen kommen

Nach diesem Prinzip werden abstrakte Aussage zerlegt, relevante Informationen herausfiltert und in klare Handlungsanweisungen übersetzt. Das ist die Stärke von Simplified Technical English: Den Kern der Information herauszuarbeiten und den Inhalt so einfach und verständlich wie möglich zu vermitteln.

 

 

Die Vorteile von Simplified Technical English


Wie gezeigt, ist Simplified Technical English (STE) nicht nur eine effektive Methode zur Vereinfachung komplexer technischer Inhalte, sondern bietet auch eine Vielzahl von Vorteilen für die Kommunikation in unterschiedlichen Kontexten. Ob in der externen Kommunikation mit Lieferanten und Partnern, in der Produktkommunikation mit Anwendern oder in der internen Kommunikation multinationaler Unternehmen, die Verwendung von STE bringt zahlreiche Vorteile mit sich.

 

Klarheit und Verständlichkeit: Einer der offensichtlichsten Vorteile von STE ist seine Klarheit und Verständlichkeit. Durch die Vereinfachung von Fachbegriffen und die Vermeidung komplexer Satzstrukturen wird die Information sowohl für Muttersprachler als auch für Nichtmuttersprachler leichter zugänglich und verständlich. Dies fördert eine effektive Kommunikation und minimiert das Risiko von Missverständnissen.

 

Reduzierung von Missverständnissen und Fehlern: STE hilft dabei, Missverständnisse und Fehler zu reduzieren, indem es klare Richtlinien für die Verwendung von Terminologie festlegt. Durch die einheitliche Verwendung von Begriffen wird die Wahrscheinlichkeit von Fehlinterpretationen minimiert, was wiederum die Genauigkeit und Zuverlässigkeit der Kommunikation verbessert.

 

Effizienzsteigerung: Die Klarheit und Prägnanz von STE trägt zur Effizienzsteigerung sowohl bei der Erstellung als auch bei der Bearbeitung von technischen Dokumenten bei. Durch die Verwendung einer einfachen Sprache und kurzer Sätze können Informationen schneller erfasst und verarbeitet werden, was Zeit und Ressourcen spart.

 

Globale Anwendbarkeit: Da STE darauf abzielt, Sprachbarrieren zu überwinden und eine universelle Kommunikationsmethode bereitzustellen, eignet es sich ideal für den Einsatz in multinationalen Unternehmen. Egal aus welchem ​​Land die Mitarbeiter kommen oder welche Sprache sie sprechen, STE bietet eine gemeinsame Sprache, die von allen verstanden wird.

 

Kostenersparnis: Der Einsatz von STE kann zu erheblichen Kosteneinsparungen führen, insbesondere für Unternehmen, die weltweit tätig sind. Durch die Reduzierung von Missverständnissen können kostspielige Fehler vermieden werden, während die Effizienz der Kommunikation die Produktivität steigert und die Gesamtkosten senkt.

 

Verbesserung der Kundenkommunikation: In der Produktkommunikation mit den Anwendern bietet STE klare Anweisungen und Informationen, die leicht verständlich sind. Dies verbessert nicht nur die Benutzererfahrung, sondern reduziert auch den Bedarf an Supportanfragen und trägt zur Kundenzufriedenheit bei.

 

Kostenersparnis durch maschinelle Übersetzungen: Durch die Verwendung von STE als Ausgangssprache können Unternehmen von den Fortschritten in der maschinellen Übersetzung profitieren, um Inhalte schnell und kostengünstig in verschiedene Sprachen zu übersetzen. Dadurch können Unternehmen ihre Kommunikation global ausrichten, ohne die hohen Kosten und den zeitlichen Aufwand traditioneller Übersetzungen in Kauf nehmen zu müssen. 

 

Einhaltung von Gesetzen und Vorschriften: In Branchen mit strengen Gesetzen und Vorschriften, wie der Luft- und Raumfahrt oder der Medizintechnik, erleichtert STE die Einhaltung von Regularien. Die klare und präzise Natur der Sprache trägt dazu bei, potenzielle Risiken zu minimieren und die Konformität mit geltenden Normen sicherzustellen.

 

Insgesamt bietet Simplified Technical English eine Reihe von Vorteilen für die effektive Kommunikation in technischen und anderen Bereichen. Durch seine klare Struktur, einheitliche Terminologie und einfache Sprache trägt es dazu bei, Missverständnisse zu reduzieren, die Effizienz zu steigern und Kosten zu senken, was wiederum die Qualität und Zuverlässigkeit der Kommunikation verbessert. 

 

 

Warum Simple Technical English (STE) ideal für maschinelle Übersetzungen ist

 

In einer Welt, in der die Kommunikation über Grenzen hinweg immer wichtiger wird, spielt die maschinelle Übersetzung eine entscheidende Rolle bei der Verbindung von Menschen, Kulturen und Ideen. Allerdings eignen sich nicht alle Texte gleichermaßen für die maschinelle Übersetzung. Ein Ansatz hat sich jedoch als besonders effektiv erwiesen: Simple Technical English (STE). 

 

Erstens erleichtert die begrenzte Wortauswahl von STE die maschinelle Übersetzung. Maschinelle Übersetzungsmodelle funktionieren am besten, wenn sie auf klare und eindeutige Eingaben zugreifen können. Die Verwendung eines festgelegten Vokabulars verringert das Risiko von Mehrdeutigkeiten und Missverständnissen und führt zu präziseren Übersetzungen. 

 

Darüber hinaus erleichtert die klare Syntax von STE den maschinellen Übersetzungsprozess. Die Satzstrukturen in STE sind einfach und konsistent, so dass Übersetzungsmodelle die Struktur eines Satzes leicht analysieren und entsprechend reproduzieren können. Komplizierte Satzkonstruktionen und idiomatische Ausdrücke, die in anderen Varianten der englischen Sprache häufig vorkommen, können für Maschinen eine Herausforderung darstellen. STE hingegen bietet klare Regeln und Strukturen, die den Übersetzungsprozess effizienter machen.

 

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Genauigkeit der Grammatik in STE. Grammatikfehler können die Bedeutung eines Satzes völlig verändern, was zu ungenauen Übersetzungen führen kann. Da STE über eine klare und konsistente Grammatik verfügt, reduziert es das Risiko grammatikalischer Fehler und verbessert so die Qualität maschineller Übersetzungen.

 

Ein anschauliches Beispiel für die Effizienz von STE in der maschinellen Übersetzung ist die Anwendung in der technischen Dokumentation. Angenommen, ein Hersteller von elektronischen Geräten verwendet STE, um Bedienungsanleitungen für seine Produkte zu erstellen. Benötigt ein Kunde diese Anleitung in einer anderen Sprache, kann sie mit Hilfe maschineller Übersetzungsmodelle schnell und präzise übersetzt werden, da die klare Sprache und Struktur von STE den Übersetzungsprozess unterstützt.

 

Insgesamt bietet Simple Technical English aufgrund der begrenzten Wortauswahl, der klaren Syntax und der präzisen Grammatik eine ideale Grundlage für maschinelle Übersetzungen. Durch die Vereinfachung des Sprachgebrauchs wird der Übersetzungsprozess effizienter und die Qualität der Übersetzungen verbessert. 

 

Durch die Vereinfachung der Inhalte reduziert sich die Textmenge um bis zu 25%. Es muss also weniger übersetzt werden. Zudem gibt es mehr inhaltliche Wiederholungen, was die Übersetzung beschleunigt und mögliche Fehlerquellen reduziert. Nicht zuletzt tragen ein einheitliches Wording, ein reduziertes Vokabular, eine klare Struktur und eine gepflegte Terminologiedatenbank dazu bei, dass sich Ihre Texte problemlos maschinell übersetzen lassen. Und trotz kurzer Fertigungszeiten sind Einsparungen von mindestens 50 % der Kosten im Vergleich zu einer herkömmlichen Übersetzung möglich.

 

 

Wie lassen sich die Vorteile des Simplified Technical English ins Deutsche übertragen?

 

Simplified Technical English (STE) hat sich als effektive Methode erwiesen, komplexe technische Inhalte in klarer und verständlicher Sprache zu vermitteln. Doch wie lassen sich diese Vorteile auf die deutsche Sprache übertragen? Obwohl es kein direktes Äquivalent zu STE im Deutschen gibt, können ähnliche Prinzipien angewendet werden, um eine klare und präzise technische Kommunikation zu gewährleisten.

 

Einige Anhaltspunkte für die Übertragung ins Deutsche bietet „Plain Language“. Dieses Konzept einer einfacheren Sprache zielt darauf ab, Inhalte so zu formulieren, dass sie für ein breites Publikum verständlich sind. Es handelt sich um eine Vereinfachung der Standardsprache, um auch komplexe Sachverhalte leicht vermitteln zu können. Ziel ist es, die Sprache, die Struktur und das Design eines Textes so klar wie möglich zu gestalten, damit die Leserinnen und Leser die relevanten Informationen leicht finden, verstehen und anwenden können.

 

Plain Language richtet sich an alle Menschen, unabhängig von ihrem Sprachniveau. Ziel ist es, sicherzustellen, dass etwa 80 % der Bevölkerung die Kommunikation verstehen können. Die Texte sind an ein mittleres Sprachniveau angepasst, um so der Lesekompetenz eines breiten Publikums gerecht zu werden. Neben der Sprache selbst spielen auch Design und Layout der Texte eine wichtige Rolle, um die Lesbarkeit und Verständlichkeit der Inhalte zu fördern.

 

Plain Language ist nicht zu verwechseln mit der „Leichten Sprache“. Leichte Sprache ist noch stärker vereinfacht und richtet sich an Menschen mit Leseschwierigkeiten oder sehr geringen Sprachkenntnissen. Während Plain Language eine deutliche, aber moderate Vereinfachung der Standardsprache darstellt, geht Leichte Sprache einen Schritt weiter und reduziert die Sprache maximal für eine spezifische Zielgruppe.

 

Insgesamt bietet die Anwendung der Prinzipien des Simplified Technical English auf die deutsche Sprache ähnliche Vorteile wie im englischsprachigen Kontext. Eine klare, präzise und leicht verständliche Kommunikation ist für den Erfolg in technischen Bereichen entscheidend, unabhängig von der verwendeten Sprache. Durch die Anwendung dieser Prinzipien können Unternehmen sicherstellen, dass ihre technischen Inhalte im deutschsprachigen Raum effektiv verstanden werden und sich schnell, sicher und kostengünstig in andere Sprachen übersetzen lassen.

 

 

Fazit

 

Simplified Technical English (STE) ist eine Methode, um komplexe technische Inhalte klar und verständlich zu kommunizieren. Es verwendet ein begrenztes Vokabular, eine strenge Grammatik und eine klare Syntax, um präzise und leicht verständliche Texte zu erstellen. STE wird in verschiedenen Branchen wie Luft- und Raumfahrt, Verteidigung, Automobilindustrie und anderen eingesetzt, um komplexe Informationen verständlich zu machen. 

 

STE ist eine kontrollierte Sprache, die darauf abzielt, technische Dokumentation effizienter zu gestalten und Übersetzungen zu vereinfachen. Die Vorteile von STE, wie verbesserte Klarheit und Verständlichkeit, Reduzierung von Missverständnissen, Effizienzsteigerung und globale Anwendbarkeit, lassen sich auch auf die deutsche Sprache übertragen. 

 

Darüber hinaus eignet sich STE ideal für maschinelle Übersetzungen, da es den Übersetzungsprozess unterstützt und die Qualität der Übersetzungen verbessert. Insgesamt leistet STE einen wichtigen Beitrag zur Überwindung von Sprachbarrieren und zum Austausch von Wissen und Informationen in einer vernetzten Welt.

 

 

© Bild: pixabay.com, Text: planet text

________________

 

 

Das können wir für Sie tun

 

In einer globalisierten Welt, in der die Kommunikation über Grenzen hinweg zur Normalität geworden ist, sind präzise und effiziente Übersetzungen von technischen Dokumenten unerlässlich. Hier kommen wir ins Spiel, ein Übersetzungsbüro, das sich auf maschinelle Übersetzungen spezialisiert hat.

 

Texoptimierung

Vor der eigentlichen Übersetzung wird der zu übersetzende Text auf Wunsch für die maschinelle Übersetzung optimiert. Durch die Textoptimierung wird die Qualität der Übersetzung deutlich verbessert. Sie profitieren von klar strukturierten und leicht verständlichen Dokumenten, die sich effizient und präzise in verschiedene Sprachen übersetzen lassen.

 

Aufbau von Glossaren / Terminologiedatenbanken

Eine der größten Herausforderungen bei der Übersetzung technischer Dokumente ist die Konsistenz der Terminologie. Wir unterstützen Sie beim systematischen Aufbau von Glossaren mit Fachbegriffen und deren Übersetzungen. Diese Glossare werden kontinuierlich aktualisiert und erweitert, um die Konsistenz und Genauigkeit der Übersetzungen zu gewährleisten. Sie profitieren von der Zuverlässigkeit und Genauigkeit der Übersetzungen, da die verwendete Terminologie immer auf dem neuesten Stand ist.

 

Übersetzen mit trainierten Übersetzungssystemen

Wir investieren kontinuierlich in die Entwicklung und Verbesserung unserer Übersetzungssysteme. Indem diese Systeme mit großen Mengen technischer Dokumente trainiert werden, verstehen sie den Kontext immer besser und liefern präzise Übersetzungen. Sie profitieren von einer höheren Effizienz und Genauigkeit der Übersetzungen, da die maschinellen Systeme kontinuierlich optimiert werden.

 

Sorgfältige Endkontrolle

Trotz des Einsatzes modernster Übersetzungstechnologien ist eine sorgfältige Endkontrolle der Übersetzungen unerlässlich, um Fehler und Ungenauigkeiten zu erkennen und zu korrigieren. Wir legen großen Wert auf Qualitätssicherung und führen strenge Kontrollen durch, um sicherzustellen, dass die Übersetzungen Ihren Anforderungen entsprechen. 

Übersetzungsbüro planet text
Reuther Feld 14
83569 Vogtareuth

Telefon: 08038-9123
E-Mail: info@planet-text.de

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.